Die NABU-KorKampagne

Korken für den Kranichschutz

Abtransport der Korken vom Zwischenlager auf dem Bauhof der Stadt Cuxhaven
Abtransport der Korken vom Zwischenlager auf dem Bauhof der Stadt Cuxhaven

 

 

Jahr für Jahr fallen in Deutschland weit über eine Milliarde Flaschenkorken an. Die meisten von ihnen landen im Müll, dabei sind sie zum Wegwerfen eigentlich viel zu schade.

 

Kork ist ein reines Naturprodukt; Hauptlieferant ist die Korkeiche, die vor allem im Mittelmeerraum wächst, so auch in der im Westen der iberischen Halbinsel gelegenen Extremadura. Biologisch betrachtet ist Kork ein abgestorbenes Gewebe aus lufzgefüllten Zellen, deren Wände mit einem Wasser abweisenden Stoff bedeckt sind. Kork ist gut formbar, leicht und elastisch; zudem ist er wasserunempfindlich, säurefest. wärme- und kälteisolierend, schalldämmend, pflegeleicht und dekorativ. Hinzu kommt, dass Kork ein nachwachsender Rohstoff ist, dessen Gewinnung ein Beispiel für nachhaltiges Wirtschaften ist.

 

Um möglichst viele Korken vor dem Müll zu bewahren, hat der NABU Ende 1994 in Hamburg die "KorKampagne" gegründet, der sich der NABU-Kreisverband Cuxhaven-Bremerhaven bereits im Dezember 1994 angeschlossen hat. Inzwischen besteht im Landkreis Cuxhaven eines der dichtesten Korkensammelnetze Niedersachsens.

Die Korken werden auf dem Bauhof der Stadt Cuxhaven zwischengelagert und in Zusammenarbeit mit den Abfallberatungen von Stadt und Landkreis Cuxhaven nach Hamburg transportiert. Dort werden sie in den Elbe-Weser-Werkstätten für behinderte Menschen zu zertifiziertem Dämmgranulat ("Ö-Kork") verarbeitet; durch die KorKampagne wurden dort mehrere Voll- und Teilzeitarbeitsplätze für Behinderte geschaffen. Die KorKampagne war offizielles Projekt der UN-Weltdekade 2011/12 Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Organisation Korktransport: Friedrich Rihm

 

Der NABU sucht Mitarbeiter/innen mit Organisationstalent, die das Verzeichnis der Sammelstellen auf dem aktuellen Stand halten, den Kontakt zu den Sammelstellen pflegen (ggf. auch Korken von dort abholen), neue Sammelstellen aquirieren oder ein- bis zweimal im Jahr beim Verpacken der Korken für den Transport helfen.

 

>>Verzeichnis der Korken-Sammelstellen

Machen Sie uns stark

Spendenkonto IBAN DE48 2415 0001 0000 1994 06      

Machen Sie mit und retten Sie unsere Naturschätze!

 

 

 

 

Das neue Veranstaltungs-programm "Natur erleben zwischen Elbe und Weser" für den Zeitraum April bis Juni 2018 steht zum Download bereit!

 

Programm 02.18 Aussen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB
Programm 02.18_Innen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 111.3 KB